WILLKOMMEN

ZU HAUSE

Bücherregal stimmungsvoll einrichten

Apr 14, 2020 | Interieur | 0 Kommentare

Written by Elluminatus

Wie soll ich mein Bücherregal einrichten? Bücherregale sind klassischerweise die Heimstadt von Büchern. Land auf und landab werden diese aber häufig ohne irgend ein Konzept befüllt und so werden sie selten zu einem Hingucker im eigenem Heim. In diesem Artikel zeige ich Dir einige Grundlagen und Tipps (wie z.B. die Layer Technik) damit deine stimmungsvolle Bücherwand zu einem Highlight in den eigenen vier Wänden wird.

Grundsätzlich gibt es kein Richtig oder Falsch, wenn es um die Dekoration und Einrichtung Deiner Bücherwand geht. Allerdings möchte ich Dir hier ein paar Denkanstöße geben. Manche Arrangements sind scheinbar interessanter als andere. Wenn Du Dein Regal oder Deine Bücherwand also eher als Designobjekt, als Statement im Raum verstehen möchtest, dann ist ein simples auffüllen mit Büchern sicherlich nicht der beste Weg. Solch eine Sammlung ist für das Auge eher unruhig.

Es gibt einige Ansätze um Regale mit Büchern zu füllen: Die Bücher können nach Farben sortiert werden, sie können eine Geschichte erzählen oder sie sind einfach die Sammlung schöner Bücherrücken.

Egal wie Du Dein Regal befühlst, ein volles Bücherregal kann sicherlich imposant, aber oft auch ziemlich erdrückend wirken. Sei Dir der Wirkung Deines Endproduktes bewusst.

Für ein Bücherregal brauchst Du Bücher. Bücher die zu Dir passen und die Du nach einem Thema arrangierst. Bücher die Du präsentieren möchtest, weil sie hübsch sind, oder weil Sie ein Teil Deines Lebens sind. Bücher können aber auch mächtig und erdrückend wirken. Mein Bücherregal stimmungsvoll einrichten, was kann ich tun? Hier zeige ich Dir wie Dein Regal zu einen Designobjekt wird, welches das Auge in seinen Bann zieht…

6 Tipps für ein interessantere Regaleinrichtung (z.B. Layer Technik, Bücherstützen und die dreier Regel)

Wenn das heimische Bücherregal zu einem schönen Hingucker werden soll, ist es ratsam ein paar Regeln zu befolgen, damit sowohl das Regal, als auch der Inhalt gut zur Geltung kommt. So kannst Du das Bücherregal stimmungsvoll einrichten:

1. Starte eine Sammlung von Büchern die zu Dir passen: Alte Bücher mit tollem Buchrücken oder mit schön gestalteten Einbänden. Vielleicht findest Du Bücher aus edlen Materialien wie zum Beispiel Leder oder ganze Lexika Sammlungen. Bildbände von Landschaften, Designern, Städten oder Landschaften. Biografien berühmter Menschen, die Dich inspirieren. Themensammlungen.

 Eine gute Idee ist es, sich bei Ebay oder Second Hand Läden/Plattformen um zuschauen. Bei Ebay oder auch Ebay Kleinanzeigen kann man häufig ganze Kollektionen erwerben. Es gibt unzählige Möglichkeiten Sammlungen aufzubauen. Bedenke jedoch: ein Bücherregal voller Mainstream Paperback Bücher ist für den Betrachter wenig einladend. Hier kommt keine Lust zum verweilen und anschauen auf. Beginne vielleicht Dir eine „wertige“ Sammlung aufzubauen.

2. In einem gestalteten Bücherregal solltest Du gebundene Bücher und Paperbacks voneinander trennen.

3. Du solltest weiterhin darauf achten, dass die unzähligen Schriftarten bei Paperbacks das Auge sehr schnell überanstrengen können. Detailreichtum darf in einem Regal herrschen, aber bitte nicht in Form von zu viel unterschiedlicher Schriftgröße und -art. Gebundene Bücher kommen häufig mit einem Schutzumschlag. Darunter verbergen sich mitunter sehr schlichte und elegante Buchrücken, die nach dem durchlesen eines Buches gerne im Regal gezeigt werden möchten.
Ist Dir weiterhin einmal aufgefallen, dass es keine  Regelung zu geben scheint, WIE Buchrücken bedruckt werden sollten? Beschriftungen auf Buchrücken blicken sowohl nach rechts, als auch nach links. Dies führt ebenfalls sehr schnell zu einer Ermüdung des Auges. Vermeide generell lange Bücherstrecken. Ordne gleiche Beschriftungsarten in Inseln an, dann fällt es dem Betrachter leichter diese für sich zu erschließen. 

Wir sprachen eben von zu viel Unruhe im Regal, dies bezog sich wie gesagt auf die Beschriftungen und Bucharten.

4. Platziere auch liegende Bücher in Deinem Bücherregal. Reihen voller Bücher in den Regalen sind in Bibliotheken toll und teilweise auch atemberaubend. Im heimischen Bücherregal kann es aber zu viel sein. Erlaube Dir ruhig einmal auch Bücher auf die Seite zu legen. Aber wenn Du es tust, dann gestalte sie nicht wie auf diesem Bild. Fällt Dir etwas auf? Passend zu Punkt 3. Solltest Du die Texte so anordnen, dass die Schrift zumindest nicht auf dem Kopf steht, so wie es beim ersten Buch der Fall ist.
Häufig sind liegende Bücher auch ein guter Ersatz zu einer Bücherstütze, die häufig rechts und/oder links an Bücherreihen angebracht werden. 

Ein gutes Thema – Bücherstützen. Buchstützen müssen eben nicht als solche produziert worden sein, Du kannst viele Dinge als Buchstützen zweckentfremden.

5. Wenn Du Dir kleinere Bücherinseln und Themenblöcke in Deinem Bücherregal baust, dann sind Buchstützen (oder etwas was Du als Buchstütze nutzen kannst) sehr gut zur optischen Auflockerung.
Kleine Objekte, Accessoires und Antiquitäten sind prädestiniert diesen Job zu übernehmen. Diese kannst Du auch prima für die Layer Technik nutzen, die ich gleich beschreibe. Schau Dir bspw. auf Pinterest oder im Internet Fotos von gut gestalteten Bücherwänden an. Dort bekommst Du gute Ideen, was in Deinem Regal passen könnte. Von einem interessanten Stück Holz, über einen alten Rollschuh bis hin zu alten Kameras oder kleinen Kugeln ist hier alles möglich. 

Neben Buchstützen, Accessoires und kleinen Designelementen sind Bilder ein sehr gutes Statement in Regalen. Am Anfang mag dieser Gedanke vielleicht befremdlich sein, größere Bilder in ein Regal zu stellen, aber die Wirkung ist oftmals grandios.

5. Arbeite mit Bildern als zentralen Aussagen in Deinem Regal. Auch hier gilt wieder erlaubt ist was gefällt – und es sollte zu Deinem Regal passen. Daher überlege Dir welche Wirkung Rahmen haben können, wie wichtig Dir auch hier ein edles Material ist. Vielleicht hat der 100-jährige Holzrahmen vom Flohmarkt eben doch mehr Charakter als der Plastikrahmen vom Discounter.
Überlege Dir welche Motive zu Deinem Regal passen könnten, welche Zeitepoche, welche Aussage das Bild haben soll. Was natürlich immer geht sind eigene Fotos von Freunden und Familie, vielleicht in einem schicken silbernen Rahmen?

6. Erlaube Dir Platz in Deinem Bücherregal. Viele Menschen nutzen die Bücherwand eben doch als Stauraum und nicht als Einrichtungsgegenstand. Wenn Dir letzteres wichtig ist, dann halte Dich bei Deinem Regal an die Faustregel, nur ein Drittel mit Büchern aufzufüllen. Der Rest darf aus anderen Einrichtungsgegenständen bestehen und aus Freiraum. Ja genau, nichts, Luft, Platz!
Solltest Du ein besonders schönes Objekt präsentieren wollen, dann erlaube diesem Objekt sehr viel Platz, vielleicht sogar ein ganzes Regalelement… 

DIY Blog Elluminatus stimmungsvoll eingerichtetes Bücherregal Layer Technik

Kommen wir nun zum letzten Hinweis wenn es um die Gestaltung von Regalen geht: Die magische Zahl Drei und die Layer Technik. In der Mythologie kommt der Zahl Drei eine besondere Bedeutung zu. Sowohl in der griechischen, als auch in der ägyptischen Mythologie gibt es immer ein Dreigestirn an Göttern, auch im Christentum zu finden. Wir sagen häufig Dinge wie „Aller guten Dinge sind Drei..“ und auch bei Aufzählungen sind es häufig drei Dinge, beispielsweise Körper, Geist und Seele.

Versuche auch mit dieser Zahl in Deinem Bücherregal zu arbeiten. Teile jede Abteilung in drei Bereiche auf. Links, die Mitte und rechts. Wenn Du nun auch noch die sogenannte Layer Technik anwendest und das Regalbrett gedanklich in einen vorderen und einen hinteren Bereich aufteilst, kannst Du jedes Segment in einer Dreiecksform einrichten. Die Objekte in der Mitte werden im hinteren Teil des Regals präsentiert, werden die Bereiche rechts und links im vorderen Bereich des Regals angeordnet werden.
Du kannst die Objekte verschiedenen Bereichen anordnen, wechsele auch häufig mal die Seite, oftmals macht dies schon enorm viel aus. Manchmal macht es auch Sinn die vorderen Objekte im 45 Grad Winkel zu platzieren, gefüllt ergibt sich dann ein Halbrund auf dem Regal. Prüfe ob es manchmal sogar innerhalb der Dreierregel Sinn ergibt, an den Seiten ebenfalls wieder mit drei Objekten zu arbeiten.

Mit diesen Tipps und Tricks gelingt es Dir ziemlich schnell Dein Bücherregal stimmungsvoll einzurichten.

Das fertige Ergebnis einer meiner Schrankwände siehst Du hier. Ich habe versucht einige dieser Ideen hier mal aufzuzeigen. So findest Du hier die Layertechnik, die Dreieranordnung, die Präsentation von Bildern, die Zweckentfremdung von Objekten als Bücherstützen und die Dreieranordnung sogar innerhalb der Dreieckstechnik auf einer Seite.
Bei voll besetzen Buchreihen macht es manchmal auch Sinn mit der Layertechnik zu arbeiten und vielleicht ein Bild noch vor die Bücher zu stellen.
Und ein Tipp noch zum Schluss, manche Büchercover sind einfach zu schön um einfach nur den Buchrücken zu zeigen. Dann kannst Du ein Buch exemplarisch vor die aufgereihten Bücher stellen oder einen Buchaufsteller aus Plastik nutzen um diese Bücher frontal zu präsentieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim einrichten Eurer Bücherwand.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Related